Choose another country or region to see content specific to your location.

Blog

Unternehmens-Neuigkeiten

Warnung: Betrügerisches Hand-Desinfektionsmittel im Umlauf

Veröffentlicht am 23 December 2020 by AF Web

Strafverfolgung in Großbritannien haben Millionen betrügerischer Desinfektionsmittel beschlagnahmt, nachdem Nachahmerprodukte auf den Markt gekommen waren.

Und obwohl dies ein für Großbritannien isolierter Vorfall war, warnt die Europäische Kommission die EU-Bürger, sich vor potenziellen Produktfälschungen zu schützen.

Da die Nachfrage das Angebot weiterhin übersteigt, sind nicht regulierte Produkte ein gefährliches Nebenprodukt einer zunehmend belasteten Lieferkette.

Betrügerisches Hand-Desinfektionsmittel - Worauf Sie achten sollten  

Verbotene Substanzen

In einem Bericht des Produktinformationsspezialisten Ashbury wurde festgestellt, dass zwischen März und April 2020 Desinfektionsmittel mit illegalen Substanzen im britischen Einzelhandel verkauft wurden.

Eine solcher Substanzen ist Glutaral (Glutaraldehyd), das in Großbritannien und vielen anderen Ländern aufgrund seiner Nebenwirkungen verboten wurde. Dazu gehören schwerwiegende Reizungen der Haut, der Augen und des Rachens.

Unter anderem wurde auch Triclosan - im Zusammenhang mit Osteoporose stehend- im Umlauf gefunden.

Branding Raubkopien

Zusätzlich zu illegalen Substanzen wurde in dem Bericht eine Zunahme der Markenidentität hervorgehoben.

Kunden vertrauen Marken, die sie kennen. Insbesondere bei den Desinfektionsmitteln ist dieses Vertrauen ausschlaggebend, da nicht alle Händedesinfektionsmittel in ihrer Wirksamkeit gleich sind.

Es gibt einige Leute, die einen schnellen Gewinn erzielen wollen, indem sie mit praktisch identischen Verpackungen auf Markentreue setzen. Ungeachtet der Konsequenzen die das Produkt auf den Verbraucher haben kann.

Achten Sie darauf, dass Sie Produkte nur aus vertrauenswürdigen Quellen erwerben. Vor allem, wenn Sie online einkaufen.

Auf den Produktnamen sollten Sie besonders achten. Betrüger ahmen in der Regel ein legitimes Branding nach und verwenden einen leicht veränderten Produktnamen, um die Käufer zu verwirren.

Dies mag offensichtlich erscheinen, aber wenn Sie in Eile sind oder Marken mit ihrer üblichen Verpackung in Verbindung bringen, können die offensichtlichen Anzeichen leicht übersehen werden.

Falsche Markteting-Versprechungen

Letztlich - eines der häufigsten Mittel der Betrüger sind falsche Marketing-Versprechungen.

Zum Beispiel behaupten einige Hand-Desinfektionsmittel, dass sie bestimmte Bakterien und Viren abtöten können, ohne den Nachweis auf dem Etikett aufzuweisen.

Alle echten Desinfektionsprodukte, wie Anti-bac +, sind durch PL- und / oder EN-Codes auf ihrer Verpackung zertifiziert, die von europäischen Regulierungsbehörden ausgestellt wurden.

Produkte ohne diese Standards enthalten keinen wissenschaftlichen oder rechtlichen Beweis dafür, dass der Benutzer vor Bakterien oder Viren geschützt ist. Achten Sie daher unbedingt auf diese Registrierungscodes.

Das Risiko eines Fake’s besteht natürlich auch, sollten die in diesem Artikel aufgeführten verbotenen Substanzen enthalten sein.


Wenn Sie glauben einem dieser “falschen” Hand-Desinfektionsmittel gegenüber zu stehen,
wenden Sie sich an uns im AF Live Chat oder info@af-net.com.